Very, very britisch….

Very, very britisch….

Very, very britisch….

ist die Britsche Küche wirklich so schlecht wie ihr Ruf? Ich habe gut und auch schlecht gegessen wenn ich die Insel besucht habe. Aber das habe ich in Deutschland und anderen Ländern auch.

Gute regionale Produkte und traditionelle Rezepte sind immer eine gute Kombination, auch in Britanien.
Ein gutes Englisches Frühstück, Fish and Cips, Roastbeef mit Yorkshirepudding und scones mit devenshere clottet cream…haben genauso eine kulinarische Daseinsberechtigung wie
Himmel en ät, Rinderrouladen, Currywurst rot weiss und andere regionale Leckereien.

Einem lieben Freund aus Witby habe ich es zu verdanken das ich Yorkshirepudding mit ganz anderen Augen betrachte als ich es früher getan habe und bergreife das einige Lieblingsgerichte viel mit Erinnerung en unserer Kindheit zu tun haben.
Für Richart ist Yorkshire pudding vor allem ein seperater Gang im Weihnachtsmenü seiner Kindheit und keine Beilage zum Roastbeef. Was für mich viel aussagt über die Wertigkeit von Yorkshire pudding. Auch in der italienischen und französischen Küche finden wir dies wieder, das Speisen durch ihre Eigenständigkeit in der Menüfolge hervor gehoben werden. Wir lieben die italienische und französische Küche, also warum nicht die guten Dinge der englischen Küche ?

Für Richart braucht man folgende Zutaten zu einem guten Yorshire pudding:

Roastbeef: Garthemperaturen…Was ist gutes Rindfleisch? Supermarkt, Fleischer ,Bio ?

Welches Kochgeschirr ?
Download PDF: Very, very britisch..



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.